Ebooks und Bücher bestellen

Ebook bestellen

Gerne können Ebooks und alle lieferbaren Bücher, die wir nicht im Shop lagernd haben, per Email an buchhandlung@chicklit.at bestellt werden.

Abtreibung

Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
(K)eine Mutter
Abtreibung - Zwölf Frauen erzählen ihre Geschichte
Im Durchschnitt entscheidet sich jede vierte Frau einmal im Leben dafür, eine Schwangerschaft abzubrechen, und doch spricht kaum eine Betroffene darüber, weder öffentlich, noch im Privaten. So bestimmen aggressiv geführte Debatten und eine unklare rechtliche Situation den gesellschaftlichen Umgang mit einem höchst persönlichen Thema. ....

Autor_innen: Diesteldorf, Jeanne

14,40 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x '(K)eine Mutter' bestellen
A Defense of Abortion / Eine Verteidigung der Abtreibung
Englisch/Deutsch. [Great Papers Philosophie]
Ist das Recht des Fötus auf Leben höher einzuschätzen als das Recht der Mutter auf ihren eigenen Körper? 1971 diskutierte Judith Jarvis Thomson diese Frage in einem berühmten Gedankenexperiment: Stellen Sie sich vor, Sie werden an den Blutkreislauf eines schwer erkrankten berühmten Violinisten angeschlossen, um dessen Leben zur retten. ....

Autor_innen: Thomson, Judith Jarvis

7,20 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'A Defense of Abortion / Eine Verteidigung der Abtreibung' bestellen
Deproduktion
Schwangerschaftsabbruch im internationalen Kontext
Laut WHO stirbt alle sieben Minuten auf der Welt eine Frau an den Folgen eines unsicheren Schwangerschaftsabbruchs. Das verdeutlicht, daß Frauen gesellschaftlichen Konstellationen ausgesetzt sind, die sie dazu bringen, für die Beendigung einer ungewollten Schwangerschaft ihr Leben aufs Spiel zu setzen, wenn ihnen der Zugang zu einem ....

Autor_innen: Diehl, Sarah (Hg.)

17,50 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Happy Abortions
Mein Bauch gehört mir - noch lange nicht
Abtreibungen sind bis heute mit Scham belegt und erheblichem Druck von außen ausgesetzt. In Deutschland sind sie nach wie vor nicht erlaubt, aber straffrei. Die wieder verstärkte Stigmatisierung von allen, die sich für einen Abbruch entscheiden, sorgt dafür, dass über diese Erfahrungen fast flächendeckend geschwiegen wird. 2017 wurde eine ....

Autor_innen: Millar, Erica

22,70 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Kulturkampf und Gewissen
Medizinethische Strategien der »Lebensschutz«-Bewegung
Die „Lebensschutz“-Bewegung will in die Offensive: Sie möchte nicht nur die Zugänge zu Schwangerschaftsabbrüchen erschweren, sondern führt auch einen Kulturkampf zur Retraditionalisierung der Geschlechter- und Familienverhältnisse, um christliche Moral und das ärztliche Gewissen. Damit ist sie Teil eines konservativen bis extrem rechten, ....

Autor_innen: Sanders, Eike; Achtelik, Kirsten; Jentsch, Ulli

15,50 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Kulturkampf und Gewissen' bestellen
Reproduktive Freiheit
Eine feministische Ethik der Fortpflanzung
Reproduktionstechnologien machen rasante Fortschritte, dabei sind die politischen Implikationen noch gar nicht diskutiert. Dass nur etwa die Hälfte der Menschheit schwanger werden kann, wirft in politischer Hinsicht Gerechtigkeitsfragen auf: Unter welchen Umständen werden Menschen schwanger und gebären? Welche Rechte (auf Unterstützung) ....

Autor_innen: Schrupp, Antje

8,10 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
 
Details 1 x 'Reproduktive Freiheit' bestellen
Selbstbestimmt
Für reproduktive Rechte
An zahlreichen Beispielen von Indien über die USA bis Argentinien beschreiben die Autorinnen den feministischen Kampf für körperliche Selbstbestimmung.Eine Frau entscheidet selbst, ob, wann, wie viele und mit wem sie Kinder bekommen will. Das gilt auf dem Papier – doch es ist noch lange nicht Realität. Jahrhundertelang mussten Frauen für ....

Autor_innen: Agena, Gesine; Hecht, Patricia; Riese, Dinah

22,70 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Selbstbestimmt' bestellen
§ 218
Feministische Perspektiven auf die Abtreibungsdebatte in Deutschland
Die Debatten um das Recht auf Abtreibung in Deutschland begannen mit der Einführung des §218 im Jahr 1871. Vor allem Frauen stritten seitdem für ihr Recht auf selbstbestimmte Entscheidung für oder gegen das Austragen einer Schwangerschaft. Phasen intensiven Kampfes gegen den §218 StGB wurden abgelöst von Phasen relativer Ruhe. Seit Ende ....

Autor_innen: Krolzik-Matthei, Katja

8,10 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x '§ 218' bestellen
„Deutschland treibt sich ab“
Organisierter ›Lebensschutz‹ christlicher Fundamentalismus und Antifeminismus
Die expliziten Anti-Abtreibungsorganisationen, christlicher Fundamentalismus und neurechter Antifeminismus drängen auch in Deutschland mit ihren Kampagnen in die Öffentlichkeit. Dabei können sie sich auf gesellschaftliche Diskurse berufen, die von einem breiten Spektrum verschiedener Gruppen bestimmt werden. In der Publikation werden die ....

Autor_innen: Sanders, Eike; Jentsch, Ulli; Hansen, Felix

8,10 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x '„Deutschland treibt sich ab“' bestellen
Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1