Ebooks und Bücher bestellen

Ebook bestellen

Gerne können Ebooks und alle lieferbaren Bücher, die wir nicht im Shop lagernd haben, per Email an buchhandlung@chicklit.at bestellt werden.

Anti-/Faschismus/NS

Zeige 37 bis 47 (von insgesamt 47 Artikeln)
Rechtsextremismus. Band 3: Geschlechterreflektierte Perspektiven
Geschlechterreflektierte Perspektiven
Band 3 der von der Wiener Forschungsgruppe ­Ideologien und Politiken der Ungleichheit herausgegebenen Rechtsextremismus-Reihe befasst sich mit Verhandlungen von Geschlecht im Rechtsextremismus. Der Band versucht sowohl einen Überblick über den gegenwärtigen Forschungsstand zu geben als auch auf bislang kaum bearbeitete Themenaspekte und ....

Autor_innen: FIPU Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (Wien)

19,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Rechtsextremismus. Band 3: Geschlechterreflektierte Perspektiven' bestellen
Resi Pesendorfer … dass man nicht ganz umsonst auf der Welt ist
In diesem Buch erzählt der Autor Heinz Oliver Karbus in der knappsten Form — der Lyrik — die Lebensgeschichte der Widerstandskämpferin Theresia Pesendorfer. Nach ihrer eigenen Erzählung zusammenfasst, entsteht ein eindringliches Bild vom mühevollen Leben im Salzkammergut vor dem Zweiten Weltkrieg, dem Kampf gegen den Nationalsozialismus ....

Autor_innen: Karbus, Heinz Oliver

15,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Resi Pesendorfer … dass man nicht ganz umsonst auf der Welt ist' bestellen
Sag nie, es gäbe nur den Tod für uns
Die vergessene Geschichte jüdischer Freiheitskämpferinnen
Vor einiger Zeit stieß Judy Batalion auf die Berichte junger jüdischer Frauen, die im Widerstand gegen die Nazis kämpften. Diese »Ghetto-Mädchen« versteckten Revolver in Brotlaiben und bombardierten Züge. Sie flirteten mit den Nazis, bestachen sie mit Schnaps – und töteten sie. Warum hatte Batalion, die in einer Familie von ....

Autor_innen: Batalion, Judy

25,70 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Unentbehrlich
Solidarität mit Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt
Zehn Jahre nach der Selbstenttarnung des NSU und ein Jahr nach dem Terroranschlag von Hanau sind rechte, rassistische und antisemitische Gewalt weiter Alltag in Deutschland. Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft ist durch rassistische Alltagsgewalt, antisemitische Bedrohungen und organisierten Neonaziterror ....

Autor_innen: Cholia, Harpree; Jänicke, Christin (Hg.)

16,50 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Unentbehrlich' bestellen
Vom Leben und Überleben - Wege nach Ravensbrück
Das Frauenkonzentrationslager in der Erinnerung. Band 2: Lebensgeschichten
Das "Frauenkonzentrationslager Ravensbrück" war eine der schrecklichen Stätten des Grauens während der nationalsozialistischen Herrschaft. Es lag 80 km nördlich von Berlin. 130.000 Frauen aus zahlreichen Ländern Europas wurden dorthin deportiert, in seinen Mauern gequält, gedemütigt, ausgebeutet und viele von ihnen ermordet. Über das ....

Autor_innen: Amesberger, Helga; Halbmayr, Brigitte (Hg.)

17,90 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Vom Leben und Überleben - Wege nach Ravensbrück' bestellen
Weine ruhig. Eine Geschichte vom Überleben
Aliza Barak-Ressler erzählt ihrer elfjährigen Enkelin Omer von den ersten antisemitischen Erfahrungen in der slowakischen Heimat und von der stetigen Zuspitzung der Bedrohung. Sie erinnert sich, wie ihr Vater einen Arzt bestach, sie zu operieren, obwohl sie ein kerngesundes Mädchen war, um die Familie vor der Deportation zu bewaren.

Autor_innen: Barak-Ressler, Aliza

15,40 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Weine ruhig. Eine Geschichte vom Überleben' bestellen
Wie schwer ein Menschenleben wiegt
Sophie Scholl
Maren Gottschalk schildert, gestützt auf teils noch unveröffentlichte Selbstzeugnisse, das so verheißungsvolle Leben Sophie Scholls, die sich nach anfänglicher Begeisterung für die Hitlerjugend immer entschiedener gegen den Nationalsozialismus stellte. 1942 ging sie in den aktiven Widerstand. Am 18. Februar 1943 wurde sie mit nur 21 ....

Autor_innen: Gottschalk, Maren

15,40 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Wie schwer ein Menschenleben wiegt' bestellen
Zweimal Überleben. Von Auschwitz zu den Müttern der Plaza de Mayo. Die Geschichte der Sara Rus
Sara Rus stammt aus Polen. Sie war 12 Jahre alt, als die Nazis sie und ihre Familie ins Ghetto Lodz brachten, bis sie im Juli 1944 nach Auschwitz-Birkenau deportiert wurde. Am 5. Mai 1945 wurden sie und ihre Mutter aus dem KZ Mauthausen befreit. Nach vielen Irrwegen, unter anderem ein Jahr in Berlin, kam sie 1948 mit ihrem Ehemann nach ....

Autor_innen: Eisenstaedt, Eva

15,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x 'Zweimal Überleben. Von Auschwitz zu den Müttern der Plaza de Mayo. Die Geschichte der Sara Rus' bestellen
»Arbeitsscheu und moralisch verkommen«
Verfolgung von Frauen als »Asoziale« im Nationalsozialismus
Die nationalsozialistische Idee vom »reinen Volkskörper« kannte viele Ausschlusskriterien. In erster Linie waren sie ­rassistisch begründet und die »Volksgemeinschaft« daher exklusiv »arisch« konzipiert, in zweiter Linie galt es, die »schädlichen Elemente« innerhalb der eigenen Reihen zu ­entfernen. Darunter fielen auch Frauen, die ....

Autor_innen: Amesberger, Helga; Halbmayr, Brigitte; Rajal, Elke

29,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x '»Arbeitsscheu und moralisch verkommen«' bestellen
»Das Bedürfnis nach gerechter Sühne«. Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
Die Nazis träumten von einer verbrechensfreien Gesellschaft. Sie zogen Ideen und Dis­kur­se rechtsextremer Kriminalisten heran und konzipierten die »vorbeugende Ver­bre­chens­­bekämpfung«. Sie wollten also Ver­brechen »be­kämp­fen«, bevor sie über­haupt geschahen. Men­schen wurden als »Berufs­ver­bre­che­rIn­nen« klassi­fiziert und in ....

Autor_innen: Köchl, Sylvia

24,90 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x '»Das Bedürfnis nach gerechter Sühne«. Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück' bestellen
»Verlogenheit und Barbarei«
Auswahl aus dem Tagebuch 1940–1945
Im Mai 1940 beginnt die 51-jährige Anna Haag ein schonungslos offenes und regimekritisches Tagebuch zu führen, das sie über Jahre im Kohlenkeller versteckt. Sie hört ihren Mitmenschen genau zu – in der Straßenbahn, bei Behördengängen oder in Geschäften. In pointierten Skizzen hält sie fest, was ganz gewöhnliche Deutsche schon während des ....

Autor_innen: Haag, Anna

5,40 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details 1 x '»Verlogenheit und Barbarei«' bestellen
Zeige 37 bis 47 (von insgesamt 47 Artikeln)