Verlag / Hersteller_in
Ebooks und Bücher bestellen

Ebook bestellen

Gerne können Ebooks und alle lieferbaren Bücher, die wir nicht im Shop lagernd haben, per Email an buchhandlung@chicklit.at bestellt werden.

materializing feminism

materializing feminism
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr. / ISBN:
9783897713192
Autor_in / Autor_innen:
Beier, Friederike; Haller, Lisa Yashodhara; Haneberg, Lea (Hg.)
Weitere Informationen:
ca 280 Seiten - Softcover - Deutsch
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller_in:
Unrast Verlag
16,50 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details

    Beschreibung

    Das Aufbegehren gegen Sexismus wird zunehmend salonfähig, Gleichstellung ist nicht erst seit gestern ein Anliegen staatlicher Politik und Feminismus verkauft sich – nicht nur auf T-Shirts. Diese Popularisierung ist genauso begrüßenswert wie ambivalent, da mit ihr Zurichtungen der kapitalistischen Verwertungslogik einhergehen. Feministische Theorien und Praxen sind daher mit Vereinnahmungen ihrer Ideen durch eine umfassende Inwertsetzung konfrontiert. Andererseits stehen sie einer rechtspopulistischen und autoritären Wende gegenüber, die – allzu oft – ›im Namen der Frauen‹ betrieben wird. Währenddessen haben immanente Entwicklungen in der feministischen Theorie dazu beigetragen, dass die Fähigkeit zu umfassenden Strukturanalysen der Gesellschaft nicht im nötigen Maße weiterentwickelt wurde. Hier setzt materializing feminism an: ›Materialize‹ bedeutet manifestieren, verstofflichen, gegenständlich machen. Der Sammelband macht aktuelle Herausforderungen feministischer Theorie und Praxis sichtbar. Zugleich argumentieren die Autorinnen und Autoren dieses Bandes für die Notwendigkeit eines emanzipatorischen und materialistischen Feminismus. Es geht um die Stärkung feministischer Kritik durch eine dezidiertere Reflexion der materiellen Grundlagen der Gesellschaft und ihrer Geschlechterverhältnisse.