Ebooks und Bücher bestellen

Ebook bestellen

Gerne können Ebooks und alle lieferbaren Bücher, die wir nicht im Shop lagernd haben, per Email an buchhandlung@chicklit.at bestellt werden.

Incels

Incels
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr. / ISBN:
9783955751302
Autor_in / Autor_innen:
Kracher, Veronika
Weitere Informationen:
280 Seiten - Taschenbuch - Deutsch
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller_in:
Ventil Verlag
16,50 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund_innen-Tipp

    Beschreibung

    Bevor Alek Minassian im April 2018 mit einem Auto in eine Menschenmenge in Toronto raste und zehn Menschen ermordete, hinterließ er auf Facebook folgende Nachricht: »The Incel rebellion has already begun! All hail the Supreme Gentleman Elliot Rodger!«. Elliot Rodger hatte 2014 auf dem Campus der Universität von Kalifornien in Santa Barbara sechs Menschen getötet und 13 weitere verletzt. Er hinterließ ein über hundert Seiten langes Manifest, in dem er seine Taten begründete: Sie seien ein Racheakt gegen Frauen, die ihm Liebe und Sex verweigert und demzufolge den Tod verdient hätten.Dies sind nicht die einzigen explizit gegen Frauen gerichteten Attentate, die von sogenannten »Incels« verübt worden sind. »Incels« ist die Kurzform für »Involuntary Celibates« – unfreiwillig im Zölibat Lebende. Sie treffen sich in Onlineforen und auf Imageboards und lamentieren darüber, keinen Sex zu haben, obwohl dieser ein naturgegebenes männliches Grundrecht sei. Im mildesten Falle artikuliert sich ihr Denken in Depressionen und Selbstmitleid, im schlimmsten Falle in der Glorifizierung von Kindesmissbrauch, sexueller Gewalt oder dem Femizid. Incels sind jedoch keine »schwarzen Schafe« oder »Ausnahmeerscheinungen« innerhalb der kapitalistisch-patriarchalen Verhältnisse, sondern Ausdruck einer Gesellschaft, in der die Abwertung des Weiblichen an der Tagesordnung ist.Obwohl Incels schon zahlreiche Gewalt- und Terrorakte begangen haben, wird das Phänomen gerade im deutschsprachigen Raum bisher nur sehr oberflächlich analysiert. Dieses Buch, das die Geschichte der Bewegung nachzeichnet, die Memes und Sprache der Incels erklärt, ihre Ideologie analysiert und eine sozialpsychologische Auseinandersetzung mit diesem Online-Kult anstrebt, wird diese Lücke füllen.

    Kund_innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Out-Takes. Das lesbisch-schwule Lexikon des unnützen Wissens
    Absurd, unnütz, unglaublich, gut! "Nichts auf dieser Welt kann so unnütz sein, dass es nicht zumindest als Smalltalk-Häppchen taugt!" So könnte das Credo unseres Informationszeitalters lauten. Mit Wonne haben sich Axel Schock und Karin Schupp in die Archive von Zeitungen und Magazinen gestürzt, um aus dem Meer der Fakten und Meldungen ...

    Autor_innen: Schock, Axel; Schupp, Karin

    8,20 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details
    Shanghai Lalas. Female Tongzhi Communities and Politics in Urban China
    This is the first ethnographic study of lala (lesbian, bisexual, and transgender) communities and politics in China, focusing on the city of Shanghai. Based on several years of in-depth interviews, the volume concentrates on lalas' everyday struggle to reconcile same-sex desires with a dominant rhetoric of family harmony and compulsory ...

    Autor_innen: Kam, Lucetta Yip Lo

    31,40 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details
    Stop Trans*-Pathologisierung. Berliner Positionen zur internationalen Kampagne
    Menschen, die in ihrer Erscheinung nicht mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht übereinstimmen, erleben fast weltweit vielfältige Menschenrechtsverletzungen. Eine in internationalen Krankheitskatalogen vorgeschriebene stigmatisierende psychiatrische Diagnose ist eine Grundlage von Transphobie, die in Form von institutioneller und ...

    Autor_innen: Allex, Anne (Hg.)

    16,00 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Stop Trans*-Pathologisierung. Berliner Positionen zur internationalen Kampagne' bestellen
    Nichts über uns - ohne uns! Disability Studies als neuer Ansatz emanzipatorischer und interdisziplinärer Forschung über Behinderung
    Disability Studies verstehen sich als interdisziplinär ausgerichtete Forschungsstrategie, die davon ausgeht, dass Behinderung kein spezifi sches Wesensmerkmal von ehinderten ist, sondern gesellschaftlich konstruiert wird. Demnach ist Behinderung kein individuelles Problem, sondern das Produkt gesellschaftlicher Bedingungen und ...

    Autor_innen: Hermes, Gisela; Rohrmann, Eckhard (Hg.)

    19,00 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details
    Ja heißt ja, und...
    Wie kann man nach der "MeToo-Debatte" noch über Lust, Macht und Gleichheit denken und sprechen? Für Bestseller-Autorin und Friedenspreisträgerin Carolin Emcke hat die Debatte vor allem eines gezeigt: Es ist ein Gespräch über Missbrauch und Sexualität entstanden, das nicht wieder abgebrochen werden kann. Denn die Fragen bleiben: Welche ...

    Autor_innen: Emcke, Carolin

    15,50 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details
    Empowerment und Selbstwirksamkeit von trans* und intergeschlechtlichen Menschen
    Geschlechtliche Vielfalt (er)leben – Band II
    Nach wie vor stehen trans* und intergeschlechtliche Menschen in ihrem Lebensalltag vor vielfältigen Formen der Ausgrenzung und Diskriminierung. In den vergangenen Jahren haben sie es jedoch geschafft, Empowerment-Strukturen zu initiieren, die es ihnen ermöglicht haben, in unterschiedlichen Gremien und Initiativen aktiv zu werden und diese ...

    Autor_innen: Naß, Alexander; Rentzsch, Silvia; Rödenbeck, Johanna; Deinbeck, Monika; Hartmann, Melanie (Hg.)

    20,50 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details